Feenzauber

Frühling, Sommer, Herbst und Winter

D-Dur

Frühling, Sommer, Herbst und Winter sind ein ganzes Jahr.
Doch welche Zeit am schönsten ist, das ist mir gar nicht klar.
Doch welche Zeit am schönsten ist, das ist mir gar nicht klar.

Im Frühling taut der letzte Schnee, die Blümchen wachen auf.
Stecken ihre kleinen Köpfchen auf der grünen Wiese raus.
Stecken ihre kleinen Köpfchen auf der grünen Wiese raus.
Die Vöglein singen Lieder, bau'n sich ein kleines Nest.
Und das liebe Osterhäschen kommt schon bald zum Osterfest.
Und das liebe Osterhäschen kommt schon bald zum Osterfest.

Im Sommer reift das gold'ne Korn, im warmen Sonnenstrahl.
Die Halme wiegen sich im Wind, auf dem Feldern überall.
Die Halme wiegen sich im Wind, auf dem Feldern überall.
In der warmen Sonne träumen, schwimmen in 'nem klaren See.
Bunte Schmetterlinge tanzen seh'n - ist das nicht wunderschön?
Bunte Schmetterlinge tanzen seh'n - ist das nicht wunderschön?

Frühling, Sommer, Herbst und Winter sind ein ganzes Jahr.
Doch welche Zeit am schönsten ist, das ist mir gar nicht klar.
Doch welche Zeit am schönsten ist, das ist mir gar nicht klar.

Der Herbst, der macht die Trauben süß und malt die Blätter bunt.
Kastanien fallen auf die Erde, braun und kugelrund.
Kastanien fallen auf die Erde, braun und kugelrund.
Im Herbst bläst von den Bäumen, Blätter doll der Wind.
Lässt am Himmel Drachen steigen, da freut sich jedes Kind.
Lässt am Himmel Drachen steigen, da freut sich jedes Kind.

Im Winter schüttelt fleißig, Frau Holle die Betten aus.
Dann bau'n wir einen Schneemann und hol'n den Schlitten raus.
Dann bau'n wir einen Schneemann und hol'n den Schlitten raus.
Und geht das Jahr zu Ende, kommt der Weihnachtsmann schon bald,
Zu den lieben kleinen Kindern, aus dem Winter-Märchenwald.
Zu den lieben kleinen Kindern, aus dem Winter-Märchenwald.

Frühling, Sommer, Herbst und Winter sind ein ganzes Jahr.
Doch welche Zeit am Schönsten ist - ich glaub' jetzt wird mir klar.
Schön ist's ja zu jeder Zeit - schön ist das ganze Jahr.

Frühling, Sommer, Herbst und Winter kommen und vergeh'n
Und wenn wir uns mal wieder sehen, ist die Zeit nochmal so schön.
Und wenn wir uns mal wieder sehen, ist die Zeit nochmal so schön.

© 2017 opas-kinderlieder.de

Feenzauber

Ich bin Tom und du bist Jerry

D-Dur

Ich bin Tom und du bist Jerry.
Der böse Kater und die kleine freche Maus.
Ich will dich so gerne fangen,
Doch du du reißt mir immer wieder aus.

Wir sind zwei coole Typen, ja das ist sonnenklar.
Wir haben immer Spaß den ganzen Tag.
Der Größte der bin ich, denn du du bist nur klein.
Ich jage dich und hab ich dich, wird das dein Ende sein.

Doch ich hab mich getäuscht, Jerry ist nicht dumm,
Tanzt mir immer auf der Nase rum.
Führt mich ständig hinters Licht, dann bin ich der Bösewicht.
Und die Prügel krieg am Ende immer ich.
Ja, die Prügel krieg am Ende immer ich.

Ich bin Tom und du bist Jerry.
Der böse Kater und die kleine freche Maus.
Ich will dich so gerne fangen,
Doch du du reißt mir immer wieder aus.

Sind wir allein zu Haus‘, dann freuen wir uns sehr,
Denn jetzt geht es richtig rund.
Mit Messer, Gabel seht nur her jag ich dem Jerry hinterher.
Und wir ärgern auch so manchen großen Hund.
Dann nimmt Jerry, ach du Schreck,
Dem Hund den Knochen weg.
Versteckt sich schlau in seinem Bau.
Ja das ist doch fürchterlich, denn der Hund der sieht nur mich.
Und die Prügel krieg am Ende immer ich.
Ja, die Prügel krieg am Ende immer ich.

Ich bin Tom und du bist Jerry.
Der böse Kater und die kleine freche Maus.
Ich will dich so gerne fangen,
Doch du du reißt mir immer wieder aus.

Ich hab immer Hunger, der Kühlschrank ist zu klein.
Bin niemals satt und will noch mehr.
Den Goldfisch hab ich schon, in meinem großen Topf.
Nun jag ich Jerry und dem Kücken hinterher.
Doch, zu guter letzt, bring ich‘s nicht über‘s Herz,
Und lass die kleinen alle wieder frei.
Ach ich kann machen was ich will, ich bin doch der Bösewicht.
Und die Prügel krieg am Ende immer ich.
Ja, die Prügel krieg am Ende immer ich.

Ich bin Tom und du bist Jerry.
Der böse Kater und die kleine freche Maus.
Ich will dich so gerne fangen,
doch du du reißt mir immer wieder aus.
lalalalalalalalaalalalalalal....

Ich armer armer Kater, immer werde ich verhau'n.
Das wird mir alles lange schon zu dumm.
Nun wird alles anders und ich hab auch 'ne Idee
Jetzt drehe ich den Spieß ganz einfach um.
Dann bist du Tom und ich bin Jerry.
Ach das glaubt mir doch kein Mensch und auch kein Tier.
Denn ich fang, so gerne Mäuse wie den kleinen frechen Jerry hier.

Ich bin Tom und du bist Jerry.
Der böse Kater und die kleine freche Maus.
Ich will dich so gerne fangen,
Doch du du reißt mir immer wieder aus.

Ja ich bin Tom und du bist Jerry.
Die kleine freche schlaue Maus.
Mich erwischt man immer wieder.
Und ich flieg' im hohen Bogen aus dem Haus.
Und ich flieg' im hohen Bogen aus dem Haus.
Ja ich flieg' im hohen Bogen aus dem Haus.

 

© 2017 opas-kinderlieder.de

Feenzauber

Wär‘ ich ein Ritter

D-Dur

Wär‘ ich ein Ritter auf 'ner großen Burg - Ja das wäre fein.
Mit der Armbrust und dem Speer,
Pfeil und Bogen und noch mehr,
Werde ich immer Sieger sein.
Mit der Armbrust und dem Speer,
Pfeil und Bogen und noch mehr,
Ein starker Ritter möcht‘ ich sein.

Wär‘ ich ein Ritter auf 'ner großen Burg - Ja das wäre fein.
Ich kämpfte mit dem Schwert,
Auf meinem weißen Pferd,
Die Prinzessin zu befrei‘n.
Ich kämpfte mit dem Schwert,
Auf meinem weißen Pferd,
Ein edler Ritter möcht‘ ich sein.

Wär‘ ich ein Ritter auf 'ner großen Burg - Ja das wäre fein.
Drachen könnte ich besiegen,
Auf ihrem Rücken fliegen,
Und die Welt von oben seh'n.
Drachen könnte ich besiegen,
Auf ihrem Rücken fliegen,
Ein kühner Ritter möcht' ich sein.

Wär' ich ein Ritter auf 'ner großen Burg - Ja das wäre fein.
Sind gute Taten dann vollbracht,
Wird gefeiert Tag und Nacht
Und ich lade alle Freunde ein.
Sind gute Taten dann vollbracht,
Wird gefeiert Tag und Nacht,
Ein trapf'rer Ritter möcht' ich sein.

Für Moritz:
Aber ich hab' keine Burg
Und habe auch kein Pferd
So werde ich kein Ritter sein.
Ich kann auch garnicht kämpfen,
Mit 'nem langen Schwert,
Denn ich bin ja noch so klein...
Doch wenn ich groß bin lern‘ ich reiten
Und kämpfen mit dem Schwert,
Dann werd‘ ich ein stolzer Ritter sein.

Für Amelie:
Doch ich bin ein Mädchen,
Hab keine Burg und auch kein Pferd.
Werde nie ein Ritter sein
Aber ich hab‘ hübsche Kleider
Und mache mich ganz fein,
Ja dann werde ich halt Burgfräulein.
Aber ich hab' hübsche Kleider
Und mache mich ganz fein,
Dann bin ich ein schönes Burgfräulein.

© 2017 opas-kinderlieder.de

© 2017 opas-kinderlieder.de

Feenzauber

Mein Kindchen schlafe fein

A-Dur

1-2-3-4 Schäfchen kommen abends Heim.
Sind auch schon ganz müde, wie kleine Kinderlein.
Sie legen sich im Heu zur Ruh',
Mama-Schaf deckt sie noch zu.
Nun schlafen sie gleich ein,
Die Schäfchen schlafen fein.

1-2-3-4 Häschen hüpfen schnell nach Haus‘.
Es wird auch schon ganz dunkel,
Der Mond schaut schon heraus.
Papa Has` hat ein Nest gemacht,
Sagt den Häschen „Gute Nacht“.
Nun schlafen sie gleich ein,
Die Häschen schlafen fein.

1-2-3-4 Mäuschen huschen ins Versteck.
Woll`n schlafen und schön träumen,
Vom Käse und vom Speck.
Der Mäuse-Papa der hält Wacht,
Mama-Maus sagt „Gute Nacht“.
Nun schlafen sie gleich ein,
Die Mäuschen schlafen fein.

Alle kleinen Kinderlein
Sind lange schon zu Haus.
Müssen abends schlafen,
Wie Schäfchen, Has‘ und Maus.
Papa legt sie ins Bettchen rein,
Mama singt ein Liedchen fein.
Nun schlafen sie gleiche ein,
Die braven Kinderlein.

Mein Kindchen schlafe ein.
Mein Kindchen schlafe fein.

© 2017 opas-kinderlieder.de

Feenzauber

Meine klitzekleine Spinne

D-Dur

Eine klitzekleine Spinne die wohnt bei mir zu Haus.
Am Tag da geht sie schlafen und krabbelt abends raus.
Dann will sie mit mir spielen, versteckt sich unterm Bett
Und will ich sie dann fangen, schwups dann ist sie weg.

Du klitzekleine Spinne, du kleiner kleiner Wicht.
Du bist ja viel zu schnell, drum kriege ich dich nicht.

Meine klitzekleine Spinne, die sieht gar lustig aus.
Sie hat acht dünne Beine und flitzt ganz schnell durch‘s Haus.
Ich kann sie gar nicht finden. Wo ist sie denn nur? Wo?
Da kneift sie mich von hinten einfach in den Po.

Du klitzekleine Spinne, du kleiner kleiner Wicht.
Du bist ja viel zu schnell, drum kriege ich dich nicht.

Meine klitzekleine Spinne, die ärgert mich so sehr.
Ich bin auch schon ganz müde und seh' sie garnicht mehr.
Sie hängt an einem Faden und schaukelt durch das Haus,
Ganz dicht vor meiner Nase und lacht mich auch noch aus.

Du klitzekleine Spinne, du kleiner kleiner Wicht.
Du bist ja viel zu schnell, drum kriege ich dich nicht.

Meine klitzekleine Spinne, ja die ist ganz schön frech.
Jetzt werfe ich dich raus, dann haste eben Pech!
Nun bin ich ganz alleine und weiß das war nicht fein,
Da klopft sie an mein Fenster. Ich lass sie wieder rein.

© 2017 opas-kinderlieder.de

© 2017 opas-kinderlieder.de

Feenzauber

Ach wär‘ ich doch

C-Dur

Ach wär ich ein kleiner Schmetterling,
Mit Flügeln so schnell wie der Wind.
Dann flieg ich von Blümchen zu Blümchen geschwind.
Und bin ganz schnell bei dir.
Dann flieg ich von Blümchen zu Blümchen geschwind.
Und bin ganz schnell bei dir.

Ach wär ich ein kleiner goldner Stern,
Hoch oben am Himmelszelt
Dann leuchte ich abends auf die Welt
Und zeige dir immer den Weg.
Dann leuchte ich abends auf die Welt
Und zeige dir immer den Weg.

Ach wenn ich ein kleiner Engel wär
Im großen Wolkenmeer.
Dann gebe ich immer auf dich acht,
Beschütze dich Tag und Nacht.
Dann gebe ich immer auf dich acht,
Beschütze dich Tag und Nacht.

Ach wär' ich ein kleiner Teddybär,
In deinem Zimmerlein.
Dann spielen wir den ganzen Tag
Und sind nie mehr allein.
Dann spielen wir den ganzen Tag
Und sind nie mehr allein.

Ich bin kein Teddy, kein Schmetterling,
Kein Engel und auch kein Stern,
Doch wenn du einmal traurig bist,
Bin ich immer für dich da.
Und tröste dich, bin ich auch fern,
Ich hab dich ganz viel lieb,
Ich hab dich ganz viel lieb,
Ja, ich hab dich ganz viel lieb.

© 2017 opas-kinderlieder.de